Info

»Was Petersons Thriller ausmacht, ist sein Blick auf die Menschen. Er braucht dafür gar nicht übermäßig zu psychologisieren – die Tragik der Lebensgeschichten spricht für sich (…)«

Hans Jörg Wangner

Hans Jörg Wangner geht der Frage nach, was einen guten Thriller ausmacht. Ein Merkmal sei die gute Einbettung der Personen in die Handlung, wie es etwa Mark Peterson in seinem Thriller Flesh & Blood gelungen ist. Weiterer Aufklärungsbedarf? Dann klicken und lesen Sie die Buchkritik bei Killer & Co.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.