Info

„Nun bin ich also keine Håkan-Nesser-Jungfrau mehr. Hat ja auch lang genug gedauert. Tja, was soll ich sagen? Es hat nicht besonders weh getan. Es war aber auch nicht schön. Und Lust auf eine Wiederholung, weil es beim ersten Mal ja nicht immer gleich klappen kann, habe ich eigentlich auch nicht.

Danke, liebe nantik, für diesen wunderbaren Einstieg in die nicht minder wunderbare Besprechung von Håkan Nessers Roman „Die Einsamen“ in deinem Blog My Crime Time. Zeigt einmal mehr, dass man sich auch mit schlechten Büchern richtig gut unterhalten kann.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.