Info

„Ich mag nicht glauben, dass Kind 44 mein bestes Buch gewesen sein soll. „ Recht selbstbewusst zeigt sich Tom Rob Smith im Interview mit Lars Reichardt. Nachzulesen im SZ-magazin.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

3 Kommentare

Kommentieren
  1. Johannes #
    September 28, 2011

    Jaja,der Depescheur hats schwör deswegen hier ein Krimilink:

    http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_reflexionen/kompendium/

  2. Ludger Menke #
    September 28, 2011

    Der Depescheur dankt und sendet Grüße.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Krimi-Depeschen | Notizen zur Kriminalliteratur | schnell & schmutzig

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.