Info

„In immer mehr Unterhaltungsromanen, leider vorzugsweise im Spannungsgenre – werden mir handwerkliche Kniffe derart um die Augen gewatscht, dass ich nicht hingerissen bin, sondern die Risse genau erkenne – wie der Autor seine Scharniere geölt hat, wie er sägte und feilte.“ In einem lesenswerten Veriss beschäftigt sich Petra van Cronenburg mit der überstrapazierten Technik des „Cliffhangers“. Anhand des Romans „Ruhelos“ von William Boyd zeigt sie, wie aus dem einst eleganten Kniff ein billiger Trick geworden ist.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.