Info

Warum Arthur Conan Doyle nicht über die Veröffentlichung seines ersten Romans „The Narrative of John Smith“ glücklich wäre, erkärt uns das January Magazine.
BTW: Im deutschen Qualitätsfeuilleton habe ich heute immer noch nichts dazu finden können.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.