Info

»Und nein, Der Tee der drei alten Damen ist keine Parodie auf Schund. Mag sein, dass Glauser irgendwann gemerkt haben muss, wie sehr er sich verzettelt und das vorgeblich so windig-leichte Genre unterschätzt hat.«

Dieter Paul Rudolph

In einem launigen Essay beschäftigt sich Dieter Paul Rudolph mit Schund und dem Roman Der Tee der drei alten Damen und wie Friedrich Glauser einmal krachend scheiterte. Zu lesen beim Krimikultur-Archiv.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.