Info

»Die Geschichte ist elegant und pointiert, vielleicht manchmal etwas salopp erzählt und voller genauer, sensibler Beobachtungen. Und neben aller Spannung schält sich zunehmend heraus, was Millers eigentliche Themen sind: die Identitätskrise eines Mannes, der daran leidet, nicht mehr ganz jung zu sein, und das Bedürfnis, eine große, tiefe Liebe zu ergründen.«

Hans v. Trotha

Bei Deutschlandradio Kultur bespricht Hans v. Trotha den Kriminalroman Die eiskalte Jahreszeit der Liebe von A.D. Miller.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.